Unsere anderen Mitteilungsblätter finden Sie hier:

Mageta Verlag
Mitteilungsblatt Höchberg

HÖCHBERG

Gute Stimmung beim 28. Höchberger Marktfest

Mit drei Schlägen stach Bürgermeister Stichler pünktlich um 16 Uhr am Samstag, 15. Juli das erste Fass Freibier an und eröffnete damit das 28. Höchberger Marktfest gemeinsam mit den Mitgliedern des Festausschusses und den Vertretern der Würzburger Hofbräu. Beim Standkonzert der Musikfreunde Höchberg ließ die gute Stimmung nicht lange auf sich warten und das Festareal rund um den Marktplatz war rasch gefüllt.
An zehn verschiedenen Markthütten, die von Höchberger Vereinen betrieben wurden, hatten Besucher die Qual der Wahl, ob sie sich beispielsweise lieber mit süßen Waffeln, deftigem Steckerlfisch oder leckeren Cocktails verwöhnen lassen wollten. Hungrig oder durstig musste jedenfalls niemand nach Hause gehen, denn das kulinarische Angebot war groß.
Kleines Highlight am Samstag war der Tischkicker-Workshop mit der Vizeweltmeisterin Katja Dwenger im Innenhof der Bibliothek. Wenngleich alle angetretenen Spielgegner – Bürgermeister Stichler inklusive – chancenlos blieben, so machte es Groß und Klein doch einen Riesenspaß, sich Kniffe und Tricks von einem Profi zeigen zu lassen.
Der Sonntag begann klassisch mit dem musikalischen Frühschoppen des Orchesters der Leopold-Sonnemann-Realschule und dem Weißwurstfrühstück der Handballer.
Im Anschluss traf traditioneller auf modernen Tanz mit Vorführungen des Heimat- und Trachtenvereins und der „Dancer“ der TG Höchberg.

„Ozapft is!“ – auf ein schönes Marktfest stießen der Festausschuss (in blauen Hemden) und die Vertreter der Wuürzburger Hofbräu (in roten Hemden) miteinander an. Vorne v.l.: Thomas Albert, Bruno Orlowski, Norbert Lange, Bürgermeister Peter Stichler, Michael Billinger. Hinten v.l.: Volker Komenda, Andreas Mühleck, Jürgen Weidner und Michael Gintner.