Unsere anderen Mitteilungsblätter finden Sie hier

Mageta Verlag
Mitteilungsblatt Höchberg

WENN FREUNDE UND NACHBARN GEMEINSAM FEIERN…

Gute Stimmung beim Höchberger Marktfest

Pünktlich um 16 Uhr stach Bürgermeister Peter Stichler mit drei Schlägen das Bier an und eröffnete gemeinsam mit dem Festausschuss das 27. Höchberger Marktfest. Neu im Festausschuss dabei sind seit diesem Jahr Andreas Mühleck und Jürgen Weidner. „Wir müssen uns mit jüngeren Ideengebern umgeben, wenn wir das Fest attraktiv halten wollen“, so die Begründung für die Neuaufnahmen. Und das Fest war attraktiv: bei schönstem Wetter zog es so viele Besucher an, dass sogar noch Extra-Bänke aufgestellt und das Essen am Samstag teilweise rationiert werden musste, sonst wären die Gäste am Sonntag leer ausgegangen. Hungrig musste aber niemand das Fest verlassen – an elf Ständen boten Höchberger Vereine eine Vielfalt kulinarischer Köstlichkeiten an. Für einen wahren Ohrenschmaus sorgte am Samstagabend das Party-Duo „Die 2 Schweinfurter“, die bis in die späten Abendstunden spielten und gute Stimmung verbreiteten. Am Sonntagvormittag empfing das Schulorchester der Leopold-Sonnemann-Realschule die Gäste musikalisch, während die vielen freiwilligen Helfer der Verpflegungshütten für das leibliche Wohl sorgten. Die Musikfreunde Höchberg präsentierten dann ab dem Nachmittag ihr vielfältiges Repertoire, bis es um 22 Uhr Abschied nehmen hieß. Während sich die Besucher allmählich auf ihren Heimweg machten, begannen für Helfer und die Mitarbeiter des Bauhofs sogleich die Abbauarbeiten, damit die Hauptstraße bis Mitternacht wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Der Festausschuss mit den teilnehmenden Vereinen resümiert ein schönes, friedliches und erfolgreiches Marktfest 2016.

Bürgermeister Peter Stichler (2. v.l. vorne) mit dem organisierenden Festausschuss in den einheitlich blauen Hemden: von links Volker Komenda, Michael Billinger, Ernst Härtel, Andreas Mühleck, Thomas Pfister, Jürgen Weidner, Michael Gintner und Thomas Albert. Unterstützung gab es von den Herren der Würzburger Hofbräu in den roten Hemden – links Verkaufsleiter Bruno Orlowski und rechts Geschäftsführer Norbert Lange, die gemeinsam das erste Bier testeten.