Unsere anderen Mitteilungsblätter finden Sie hier:

Mageta Verlag
Mitteilungsblatt Höchberg

HÖCHBERG

Der neue Radweg ist eröffnet!

Manchmal ist weniger eben doch mehr: Scheiterte der Bau des Radwegeanschlusses zur B27 jahrelang daran, dass man zur Umsetzung einer Ideallösung nicht die erforderlichen Flächen zur Verfügung stehen hatte, ist man nun mit dieser abgespeckten Lösung eines schmäleren Radwegs unter Hinzunahme von Straßenfläche doch mehr als zufrieden.
Die gefährlichen Zeiten, in denen Radfahrer den stark befahrenen Kurvenbereich zur B27 kreuzen mussten, um auf den Radweganschluss zu gelangen, sind endlich vorbei! Der neue Weg beginnt nun am Kreisverkehr der Heidelberger Straße, Höhe Rewe-Center, und führt durchgehend bis nach Kist. Zur symbolischen Eröffnung des fertig gestellten Verbindungsstücks lud Bürgermeister Peter Stichler Landrat Eberhard Nuß ein, den Marktgemeinderat, die Verantwortlichen des Bauamtes sowie einen zufriedenen Heribert Pennekamp, der sich als Höchberger Mitglied des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs jahrelang für diesen Lückenschluss einsetzte.
Für das 420 m lange Verbindungsstück wurden Kosten in Höhe von 143.000 Euro veranschlagt, hinzukommen noch die Kosten für die Sicherheitsleitplanke in Höhe von geschätzten 75.000 Euro. Weitere 75.000 Euro wurden für die Erneuerung der Fahrbahnfläche eingeplant, die im Zuge der Bauma˚nahme gleich mitsaniert wurde. Nach Endabrechnung kann diese Baumaßnahme mit rund 76.000 Euro vom Landkreis Würzburg bezuschusst werden.

V.r. Erika Noll, Marktgemeinderätin Gabriele Ries; Landrat Eberhard Nuß, Bürgermeister Peter Stichler, 2. Bürgermeisterin Jutta Schulz, Tiefbautechniker Robert Landeck, Willy Fuchs, Bauamtsleiter Alexander Knahn und Heribert Pennekamp.